Piaget Possession Ringe

Durch das Konzept der frei auf einem Ring drehenden zweiten Schiene brachte Piaget 1990 frischen Wind in die Schmuckbranche. Heute feiert das Haus das 25-jährige Bestehen seiner ikonischen Kollektion Possession mit neuen Kreationen. Eine Serie diamantbesetzter Stücke aus warmem Roségold, als hochexklusive Begleiter moderner Frauen.

Das Drehen Ihres Rings, seien es nur wenige Millimeter oder ein komplettes Kreisenlassen, setzt positive Energie frei. Die Haute Joaillerie-Versionen bieten sogar das doppelte Vergnügen von zwei unabhängig beweglichen Drehringen.

Die markante Kreisform der Ringe wird durch die leichte Asymmetrie der beiden Schienen betont. Die kunstfertigen Goldschmiede der Manufaktur fertigen die neuen Modelle aus glänzendem Roségold, das im aktuellen Trend liegt. Auch das haptische Vergnügen wird durch das handwerkliche Können gesteigert: ein sinnlich-glatter Ring aus perfekt poliertem Gold, den man einfach berühren muss.

Die Stars der neuen Kollektion sind zwei Ringe, zugeschnitten auf den Lebensstil moderner kosmopolitischer Frauen. Die eine Ausführung ist in seinem Zusammenspiel aus Roségold und Brillanten von faszinierender Schlichtheit, während die andere Variante seinen üppigeren Steinbesatz für einen spannenden Dialog einsetzt, welcher sich zwischen einer einfachen Goldschiene mit dem typischen zentralen Diamant und einer zweiten, von Brillanten geschmückten, Schiene bewegt.

  • Gepostet am: 23 June 2015 01:47

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
5 + 3 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.