Raymond Weil Freelancer Piper

Raymond Weil zeigt seine erste Pilotenuhr. Die neue Freelancer Piper ist Ergebnis der Zusammenarbeit mit dem amerikanischen Flugzeughersteller Piper Aircraft Inc.

Das Modell kommt im 45 Millimeter großen Gehäuse aus Edelstahl und Titan. Es ist bis 100 Meter wasserdicht. Angetrieben wird die Uhr vom Kaliber RW5000, dessen Mechanik durch den Saphirglasboden einsehbar ist. Der Chronograph mit Automatikaufzug stellt eine 46-stündige Gangreserve. Neben den Stoppfunktionen verfügt das Werk über eine Datumsanzeige bei 4 Uhr sowie eine zentrale GMT-Anzeige. Eine Tachymeterskala rundet die Funktionalität der Uhr ab.

Die Raymond Weil Freelancer Piper liegt am durchbrochenen Lederband. Sie kostet 4.650 Euro.

  • Gepostet am: 10 June 2015 09:44

Kommentare

Neuen Kommentar hinzufügen

CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
2 + 3 =
Solve this simple math problem and enter the result. E.g. for 1+3, enter 4.